icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

585784 original R K by Kurt F Domnik pixelio de info-icon-20px 585784 original R K by Kurt F Domnik pixelio.de

5. Fastensonntag (21. März. 2021)

Evangelium mit zusätzlichen Gedanken und Lied
Zu Beginn eines jeden Gottesdienstes machen wir das Kreuzzeichen. Wir denken also daran, dass Jesus für uns am Kreuz gestorben ist.

Evangelium:

In jener Zeit 20 gab es auch eini­ge Grie­chen unter den Pil­gern, die beim Pascha­fest in Jeru­sa­lem Gott anbe­ten woll­ten. 21 Die­se tra­ten an Philíp­pus her­an, der aus Bet­sai­da in Gali­läa stamm­te, und baten ihn: Herr, wir möch­ten Jesus sehen. 22 Philíp­pus ging und sag­te es Andre­as; Andre­as und Philíp­pus gin­gen und sag­ten es Jesus. 23 Jesus aber ant­wor­te­te ihnen: Die Stun­de ist gekom­men, dass der Men­schen­sohn ver­herr­licht wird. 24 Amen, amen, ich sage euch: Wenn das Wei­zen­korn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es rei­che Frucht. 25 Wer sein Leben liebt, ver­liert es; wer aber sein Leben in die­ser Welt gering ach­tet, wird es bewah­ren bis ins ewi­ge Leben. 26 Wenn einer mir die­nen will, fol­ge er mir nach; und wo ich bin, dort wird auch mein Die­ner sein. Wenn einer mir dient, wird der Vater ihn ehren. 27 Jetzt ist mei­ne See­le erschüt­tert. Was soll ich sagen: Vater, ret­te mich aus die­ser Stun­de? Aber des­halb bin ich in die­se Stun­de gekom­men. 28 Vater, ver­herr­li­che dei­nen Namen! Da kam eine Stim­me vom Him­mel: Ich habe ihn schon ver­herr­licht und wer­de ihn wie­der ver­herr­li­chen. 29 Die Men­ge, die dabei­stand und das hör­te, sag­te: Es hat gedon­nert. Ande­re sag­ten: Ein Engel hat zu ihm gere­det. 30 Jesus ant­wor­te­te und sag­te: Nicht mir galt die­se Stim­me, son­dern euch. 31 Jetzt wird Gericht gehal­ten über die­se Welt; jetzt wird der Herr­scher die­ser Welt hin­aus­ge­wor­fen wer­den. 32 Und ich, wenn ich über die Erde erhöht bin, wer­de alle zu mir zie­hen. 33 Das sag­te er, um anzu­deu­ten, auf wel­che Wei­se er ster­ben werde.

Joh 12,2033

Gedanken zum Evangelium:

Zu Beginn eines jeden Got­tes­diens­tes machen wir das Kreuz­zei­chen. Wir den­ken also dar­an, dass Jesus für uns am Kreuz gestor­ben ist. Er hat das für uns gemacht. Wir sagen: Er hat sein Leben für uns hin­ge­ge­ben. Jesus sagt auch: Es gibt kei­ne grö­ße­re Lie­be, als wenn einer sein Leben für sei­ne Freun­de hin­gibt. (Joh 15,13) Die Lie­be Got­tes hat also etwas mit Hin­ga­be zu tun.

Das Wort Hin­ga­be“ bedeu­tet: jeman­dem etwas schen­ken und zwar sehr lei­den­schaft­lich und per­sön­lich, mit gan­zem Herzen.

Im Evan­ge­li­um heu­te sagt Jesus: Wenn das Wei­zen­korn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es rei­che Frucht.“. Mit die­sen Wor­ten erklärt Jesus sei­nen Jün­gern, dass er ster­ben wird und dass er für die Men­schen ster­ben wird.

Jesus schenkt sein Ster­ben und Auf­er­ste­hen den Men­schen. Er will ihnen zei­gen, was Gott mit den Men­schen nach dem Tod vor­hat: Nach dem Tod wer­den wir alle auf­er­ste­hen und bei Gott leben. Der Tod ist also nicht das Ende unse­res Lebens, son­dern eine Verwandlung.

Damit wir das ver­ste­hen, ver­gleicht Jesus sei­nen Tod und sein Auf­er­ste­hen mit dem Pflan­zen und Wach­sen eines Wei­zen­korns. Wenn das Wei­zen­korn in die Erde gelegt wird, ist das wie der Tod. Das Korn ver­än­dert sich in der Erde. Es bekommt Wur­zeln, es wächst ein Halm und es wach­sen vie­le neue Kör­ner. Etwas Ähn­li­ches pas­siert auch beim Tod der Men­schen. Der Mensch wächst wei­ter auf Gott zu.

Sich zu ver­schen­ken, heißt aber nicht, dass wir gleich ster­ben müs­sen. Es gibt vie­le Mög­lich­kei­ten, sich selbst zu ver­schen­ken, etwas von sich selbst hin­zu­ge­ben. Wir kön­nen Jesus ein Gebet, eine Ker­ze, eine Blu­me oder einen Got­tes­dienst­be­such schen­ken. Die­se Geschen­ke der Hin­ga­be kön­nen uns Gott auch näher bringen.

Lied:

Wer mag kann sich anschlie­ßend das fol­gen­de Lied anhö­ren: Men­schen auf dem Weg (Gemein­schafts­lied) — YouTube

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.