Kirche vor Ort

Ehejubiläumstag in Neuötting und Alzgern

Neuötting Pfarrverband am 21.11.2019

Ehejubilare_Blümlhuber_191030-1707-29-76166648-alz-ehe info-icon-20px Blümlhuber

Zahlreiche Paare haben Ende Oktober am Ehejubiläumstag des Pfarrgemeinderäte in Neuötting und Alzgern teilgenommen.

Ein "I mog di"-Herz für die Ehejubilare in Alzgern

Elf Paa­re aus Alz­gern sind in die­sem Jahr der Ein­la­dung der Pfar­rei zum Ehe­ju­bi­lä­ums­tag gefolgt.

Zum Auf­takt wur­de jedem der Paa­re beim Sekt­emp­fang im Parr­heim ein Sträuß­chen angesteckt,

anschlie­ßend ein Foto gemacht. Pfar­rer Heri­bert Schau­er zog mit den Jubel­paa­ren in die Parr­kir­che St. Mariä Him­mel­fahrt ein. Die sehr schö­ne Andacht wur­de musi­ka­lisch von der Fam. Unter­hasl­ber­ger gestal­tet. Pfar­rer Schau­er spiel­te auch ein Lied von Udo Jür­gens ein mit dem Titel: Ich wünsch dir Lie­be ohne Lei­den“ und ging auf das Evan­ge­li­um ein, des­sen Inhalt im Wesent­li­chen bedeu­te­te: Lie­bet ein­an­der, so wie ich euch geliebt habe. Dank­bar sein für sei­nen Part­ner und auch schwie­ri­ge Zei­ten gemein­sam meis­tern. Am Ende der Andacht seg­ne­te Pfar­rer Heri­bert Schau­er noch jedes Paar mit Got­tes Segen und per­sön­li­chen Wor­ten. Nach dem Grup­pen­fo­to in der Pfarr­kir­che ging es bei Kaf­fee, selbst geba­cke­nen Kuchen und Häpp­chen im Pfarr­heim wei­ter. Es wur­den Hoch­zeits­fo­tos der ein­zel­nen Paa­re gezeigt und die vor der Andacht gemach­ten Fotos. Die Paa­re erzähl­ten von ihrem Hoch­zeits­tag, den Ört­lich­kei­ten, ihrem Ken­nen ler­nen und vie­len Bege­ben­hei­ten, die sich an die­sem Tag zuge­tra­gen haben. Pfar­rer Schau­er über­reich­te jedem Paar ein Leb­ku­chen­herz mit der Auf­schrift I mog di“, das sich die Paa­re gegen­sei­tig umhäng­ten. Anna Blüml­hu­ber gab noch eine kur­ze lus­ti­ge Geschich­te zum Ehe­le­ben zum Bes­ten und ließ den Nach­mit­tag somit ausklingen.

Eine Million Tage gemeinsam - 29 Paare feiern Ehejubiläum in Neuötting

Ehe Jubilare_Zeintl info-icon-20px Zeintl Helga

29 Paa­re sind in Neuöt­ting der Ein­la­dung zum Ehe­ju­bi­lä­ums­tag gefolgt, der im Pfarr­saal mit Musik und einem gro­ßen Büfett, das Pfarr­ge­mein­de­rat und Frau­en­bund vor­be­rei­tet hat­ten, gefei­ert wur­de. Die Jubel­paa­re wur­den mit Musik und einem Glas Sekt emp­fan­gen und jeder bekam ein Braut­stäuß­chen mit Myr­te ange­steckt. Ins­ge­samt haben die­se Neuöt­tin­ger, so rech­ne­te der Sach­aus­schuss Ehe und Fami­lie mit Manue­la Hef­ter, Hel­ga Zeintl und Maria Ramels­ber­ger aus, zusam­men 2.740 Ehe­jah­re bzw. 1 Mil­li­on und 100 gemein­sa­me Tage gemeistert.

Stadt­pfar­rer Heri­bert Schau­er erzähl­te unter­halt­sa­me Anek­do­ten aus sei­nem Pfar­rers­le­ben. Er ver­teil­te an die Ehe­leu­te Leb­ku­chen­her­zen mit der Auf­schrift I mog di“ und ermun­ter­te die Ehe­leu­te, dies im All­tag nicht zu ver­ges­sen und sich das auch immer wie­der zu sagen. Im Got­tes­dienst spiel­te er ein Lied von Udo Jür­gens ich wünsch dir Lie­be ohne Lei­den“ ein und ver­wies auf Jesus, der sei­ne Lie­be gera­de im Lei­den durch­hielt. Zusam­men mit Pater Joseph erteil­te Pfar­rer Schau­er allen Ehe­leu­ten zum Schluss des Got­tes­diens­tes noch den Segen. Musi­ka­lisch umrahmt wur­de der Got­tes­dienst durch den Kir­chen­chor mit André Gold.