icons / 24px / close

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Frauenbund und Pfarrgemeinderat bietet Hilfe für alle Pfarrangehörigen

Neuötting Pfarrverband am 17.03.2020

telefonseelsorge info-icon-20px Peter Weidemann

In Zeiten der Krise wird dem Nächsten geholfen.

Der Katho­li­sche Frau­en­bund und der Pfarr­ge­mein­de­rat bie­ten für alle Mit­glie­der und Pfarr­an­ge­hö­ri­gen, die sich wegen der Coro­na-Pan­de­mie nicht aus dem Haus trau­en oder unter Qua­ran­tä­ne ste­hen, einen Ein­kaufs­dienst an, damit die Ver­sor­gung mit Lebens­mit­teln und Medi­ka­men­ten sicher gestellt ist. Wer Hil­fe braucht, kann sich unter Tele­fon­num­mer 08671/2202 im Pfarr­bü­ro mel­den. Dort wird die Hil­fe dann koordiniert.

Wie Evi Eich­ber­ger für den Frau­en­bund mit­teil­te, ist die Idee nach dem Sonn­tags-Got­tes­dienst auf­ge­kom­men. Man sei sich von­sei­ten des Frau­en­bun­des einig gewe­sen, dass man reagie­ren müs­se – so wis­se man zum Bei­spiel von Ski­fah­rern, die nach dem Urlaub zuhau­se blei­ben müss­ten. Aber man wol­le auch Älte­ren hel­fen, die etwa allein­ste­hend sind und nie­man­den haben, der ein­springt. Sie selbst habe kei­ne Sor­ge: Ich fahr zum Ein­kau­fen, da ist es doch egal, ob ich wem noch was mit­nehm’ oder nicht”, sagt Evi Eich­ber­ger. Wich­tig sei doch, dass man jetzt zusam­men­ste­he. Mit der Vor­stand­schaft des Frau­en­bun­des, dem Pfarr­ge­mein­de­rat und ande­ren Hel­fern sei man dafür gut gerüstet.