icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

2020 05 26 commons wikimedia orgwiki File Saint Germain de Paris

Geistlicher Impuls - Heiliger Germanus von Paris

Heiliger Germanus - Bitte für uns!

Foto: httpscommons.wikimedia.orgwikiFileSaint_Germain_de_Paris

Der hei­li­ge Ger­ma­nus wur­de um 496 bei Autun in Bur­gund gebo­ren. Er leb­te als jun­ger Erwach­se­ner als Ein­sied­ler und wur­de 530 zum Pries­ter geweiht . Zehn Jah­re spä­ter (540) wur­de er Abt von St.-Symphorian/Autun. 555 ernann­te ihn König Chil­de­rich I. zu sei­nem Erz­ka­plan und zum Bischof von Paris. Auch in die­ser Stel­lung blieb Ger­ma­nus ein ein­fa­cher, streng aske­tisch leben­der Mann. Er hat­te ein gro­ßes theo­lo­gi­sches Wis­sen und erwies sich als guter Pre­di­ger. Er war von gro­ßer Hilfs­be­reit­schaft gegen­über den Armen. Um ihnen zu hel­fen gab er alles, was er besaß. Er speis­te stets Arme an sei­nem Tisch und nahm sich nach Kräf­ten der Gefan­ge­nen an. Durch sein Bei­spiel bekehr­te er Paris. Selbst der König soll in gro­ßen Not­la­gen nicht gezö­gert haben, sei­ne gol­de­nen Gerät­schaf­ten ein­schmel­zen zu las­sen, und über­gab den Erlös dem Bischof für wei­te­re Hilfsmaßnahmen.

2020 05 26 commons wikimedia orgwiki File Saint Germain de Paris

Heu­te ist Ger­ma­nus vor allem auf­grund einer Kir­chen- und Klos­ter­grün­dung bekannt, die er außer­halb von Paris vor­nahm: die Abtei St.-Germain-des-Prés. Dort wur­de er nach sei­nem Tod am 28. Mai 576 bestat­tet.
Der hei­li­ge Ger­ma­nus wird dar­ge­stellt als Bischof mit Schlüs­sel, Ket­ten oder mit einem bren­nen­den Haus.
Der hei­li­ge Ger­ma­nus ist der Patron der Gefan­ge­nen und der Musik. Er wird ange­ru­fen bei Fie­ber und Feu­ers­ge­fahr.
Quel­len: vivat​.de / de​.wiki​pe​dia​.org

Gebet in der Corona-Krise

Gott, unser Leben,
eine Pan­de­mie von unge­heu­rem Aus­maß belas­tet die Men­schen auf der gan­zen Welt.
Aus unse­rer Not rufen wir zu dir und bit­ten dich:
Für alle Ver­stor­be­nen: Schen­ke ihnen die Freu­de der ewi­gen Gemein­schaft mit dir.
Für die Kran­ken: Gib ihnen Kraft und, wenn es mög­lich ist, gute Gene­sung.
Für die Ärz­te und Pfle­ge­kräf­te: Stär­ke sie in ihrem schwe­ren Dienst.
Für die Ver­ant­wort­li­chen in Poli­tik und Behör­den: Hilf ihnen, die rich­ti­gen Ent­schei­dun­gen zu tref­fen.
Für die Wis­sen­schaft­ler und For­scher: Erfül­le sie mit dei­nem Geist der Weis­heit, dass sie schnell Fort­schrit­te in Abwehr und Hei­lung des Coro­na-Virus und ande­rer schwe­rer Krank­hei­ten machen kön­nen.
Für alle, die sich ein­sam füh­len: Trös­te sie mit der Erfah­rung dei­ner Nähe.
Für alle, die um ihre Exis­tenz ban­gen: Eröff­ne ihnen Wege in die Zukunft.
Für uns alle: Lass uns tie­fer erken­nen, was im Leben wirk­lich wich­tig ist.
Gott, unser Leben, dir ver­trau­en wir uns und die gan­ze Welt an.
Schen­ke Hei­lung und Heil durch Chris­tus, unse­ren Herrn. Amen.

© Weih­bi­schof Dr. Ste­phan Zekorn, Bis­tum Münster