icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Spring 3986606 Bild von Henry Fokuhl auf Pixabay

Ostersonntag (4. April 2021)

Evangelium mit zusätzlichen Gedanken und Lied
Halleluja, Jesus lebt!

Evangelium:

1 Als der Sab­bat vor­über war, kauf­ten Maria aus Mág­da­la, Maria, die Mut­ter des Jako­bus, und Sálo­me wohl­rie­chen­de Öle, um damit zum Grab zu gehen und Jesus zu sal­ben. 2 Am ers­ten Tag der Woche kamen sie in aller Frü­he zum Grab, als eben die Son­ne auf­ging. 3 Sie sag­ten zuein­an­der: Wer könn­te uns den Stein vom Ein­gang des Gra­bes weg­wäl­zen? 4 Doch als sie hin­blick­ten, sahen sie, dass der Stein schon weg­ge­wälzt war; er war sehr groß. 5 Sie gin­gen in das Grab hin­ein und sahen auf der rech­ten Sei­te einen jun­gen Mann sit­zen, der mit einem wei­ßen Gewand beklei­det war; da erschra­ken sie sehr. 6 Er aber sag­te zu ihnen: Erschreckt nicht! Ihr sucht Jesus von Naza­ret, den Gekreu­zig­ten. Er ist auf­er­stan­den; er ist nicht hier. Seht, da ist die Stel­le, wohin man ihn gelegt hat. 7 Nun aber geht und sagt sei­nen Jün­gern und dem Petrus: Er geht euch vor­aus nach Gali­läa; dort wer­det ihr ihn sehen, wie er es euch gesagt hat.

Mar­kus 16,17

Gedanken zum Evangelium:

Nach der lan­gen Win­ter­pau­se, wo alles Leben wie tot war, fängt es jetzt über­all an zu blü­hen und zu wach­sen. Neu­es Leben erwacht.

An Ostern fei­ern wir Ver­gleich­ba­res: Jesus war tot – und er lebt wieder.

Jesus lebt. Damit beginnt etwas völ­lig Neues.

Das merk­ten die drei Frau­en und die Freun­de Jesu gleich, auch wenn sie es wohl zuerst nicht ver­stan­den haben.

Sie haben nicht mit der Auf­er­ste­hung Jesu gerech­net. Die Auf­er­ste­hung Jesu ist etwas gänz­lich Uner­war­te­tes, Neu­es, nie Dage­we­se­nes. Die Auf­er­ste­hung sprengt unse­re bis­he­ri­gen Sicht­wei­sen und Gedan­ken­we­ge. Die Auf­er­ste­hung ver­än­dert auch uns, wenn wir ver­su­chen, das zu begreifen.

Die drei Frau­en sind offen. Sie las­sen Neu­es in ihrem Leben zu. Sie las­sen sich dar­auf ein, Jesus ganz anders zu sehen. Das fei­ern wir an Ostern. Offen sein für Neu­es. Die Auf­er­ste­hung ver­än­dert unser Den­ken. Anders sehen als bis­her: Das ist Ostern.

Lied:

Wer mag kann sich anschlie­ßend das fol­gen­de Lied anhö­ren: Hosi­an­na dem Soh­ne Davids — YouTube

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.